Mehr Spezialkräfte gegen Linksextreme?

Nach dem sprunghaften Anstieg Linksextremer Straftaten im ersten Halbjahr 2011 fordert der Chef der Deutschen Polizeigewerkschaft (DPolG), Rainer Wendt, eine harte Reaktion des Staates.

Mehr Strukturen
Er plädiert dafür den politischen Extremismus in Deutschland mit mehr Spezialkräften der Polizei und verdeckten Ermittlern zu bekämpfen. Wendt zu „Bild.de“: „Der Staat muss mehr über die Strukturen und Vorgehensweisen extremistischer Kreise Bescheid wissen, um dann im richtigen Moment Straftaten zu verhindern.“

Lebensversagen zur Revolution verkehrt?

Die Täter aus dem linksextremistischen Spektrum bezeichnet Wendt als „Lebensversager“. Wendt: „Linksextremisten und Autonome sind ein Haufen von Lebensversagern, die ihre Unfähigkeit, eine bürgerliche Existenz zu gründen, zum revolutionären Kampf erheben.“

Quelle: Newspoint.cc

Anmeldung

Bist du Jugendlicher aus Chemnitz oder Umfeld? Du willst aktiv gegen neonazistische Strukturen vorgehen und dich in Sachen Jugendarbeit engagieren? Dann bist du bei uns genau richtig.
Um bei uns mitzumachen bitten wir dich mit uns Kontakt aufzunehmen. Zum einen erreichst du uns unter der E-Mail-Adresse A-Fa@gmx.de oder auf Facebook bei unserer Kontaktperson Alerta Chemnitz.
Melde dich einfach bei ihm. Er steht dir für Fragen bereit und kann dir sicherlich einiges mehr über unsere Organisation erzählen. Jedoch können wir dir einige Fragen evtl. schon vorwegnehmen. Informiere dich bitte über uns unter der Kategorie Fanoc

Wir hoffen auf eine Zusammenarbeit.

Fano – Chemnitz

Sommerakademie Die Linke

Am 17. Juni bis 19. Juni findet die erste Sommerakademie des Landesverbandes Sachsen in Krögis bei Meißen statt. Betreut wird sie durch den Verein Linke Bildung und Kultur für Sachsen e.V. Neben Argumentationstraining und Besprechensführung erwarten dich zahlreiche andere Angebote.
Weiter Informationen zur Akademie und zur Anmeldung findest du unter folgender Seite.